06 Sep

Wir sind schon 3 Wochen alt

Es gibt Momente da schmilzt einem immer wieder da Herz. Wenn die Kleinen ihre Augen öffnen gehört definitiv zu diesen bezaubernden Momenten.

Das „Augen öffnen“ beginnt meistens so um die zweite Woche. Ab da an wird es wuseliger im Wurfbettchen. Denn die Räuberchen beginnen auch ihre Beinchen zu benutzen um ihre Umgebung zu erkunden. Noch so einer von diesen unvergesslichen Augenblicken, die das Herz weich werden lassen: Die ersten tapsigen Schrittchen auf vier Pfoten. Hach ♡

Am liebsten würde man die Süßen den ganzen Tag knuddeln, aber sie brauchen noch viel Ruhe und die Nähe zur Mama um große und selbstbewusste Räuber zu werden. Deshalb beschränken wir uns aufs zugucken und kurze Streicheleinheiten. Geduldig warten wir auf den Tag, an dem wir alle zusammen spielen können. Denn die Erfahrung sagt uns, ab jetzt dauert es nicht mehr lange.

Und deshalb lassen wir sie jetzt wieder schlafen und freuen uns auf die kommende Zeit.

Bis bald sagen die Räuber und Familie Schmidt.

PS: Alle kleinen Räuberchen haben schon eine liebe Familie gefunden, die sie aufnimmt. Gerne könnt ihr schon jetzt mit unseren Menschen Kontakt aufnehmen, wenn ihr einem zukunftigen Miniräuber ein zu Hause geben wollt.

6 Gedanken zu „Wir sind schon 3 Wochen alt

    • Hallo Frau Sawodni, bitte melden Sie sich bei uns über die Kontaktseite oder am besten direkt telefonisch. Wir haben sehr viele Anfragen derzeit. Viele Grüße von der Räuberbande und Familie Schmidt
  1. Sehr geehrte Familie Schmidt, Wir sind eine kleine Familie aus Petersberg/ bei Halle und suchen einen kleinen Wegbegleiter. Wir möchten uns erkundigen, ob vielleicht noch ein kleines Mädchen zu haben ist. Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen. LG Familie Pietsch
    • Hallo Familie Pietsch, bitte melden Sie sich entweder über die Konaktseite oder am besten direkt telefonisch bei uns. Derzeit nehmen wir Reservierungen für den nächsten Wurf entgegen. Viele Grüße von der Rasselbande und Familie Schmidt
  2. Hallo, liebe Familie Schmidt, Wir sind sind eine Familie mit zwei Kindern aus Weisskeissel in der Nähe von Weißwasser (9 Jahre und 20 Jahre) und sind schon länger auf der Suche nach einem kleinen Familienmitglied.Da ich und mein Sohn an einer Tierhaarallergie leiden gestaltete es sich bis jetzt etwas schwierig, einen passenden Hund zu finden. Bei Recherchen sind wir auf diese Rasse gestoßen. Da Ich selbständig bin, kann ich ihn tagsüber mit in mein Büro nehmen, da wäre er auch nicht allein. Wir würden uns für einen Rüden uns schwarz oder braun interessieren. Mit freundlichen Grüßen Susann Lill
    • Hallo Frau Lill, vielen Dank für Ihre Anfrage. Es ist richtig, das Bolonkas besonders für Allergiker eine geeignete Hunderasse sind. Doch da Allergien individuell sind, kann es trotzdem zu einer allergischen Reaktion kommen. Das klärt sich am besten bei einem direkten Kontakt, ob es in Ihrem Fall funktioniert. Bitte melden Sie sich dafür telefonisch bei uns, da dabei Ihre Fragen am besten beantwortet werden können. Viele Grüße von den Räubern und Familie Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.