06 Sep

Wir sind schon 3 Wochen alt

Es gibt Momente da schmilzt einem immer wieder da Herz. Wenn die Kleinen ihre Augen öffnen gehört definitiv zu diesen bezaubernden Momenten.

Das „Augen öffnen“ beginnt meistens so um die zweite Woche. Ab da an wird es wuseliger im Wurfbettchen. Denn die Räuberchen beginnen auch ihre Beinchen zu benutzen um ihre Umgebung zu erkunden. Noch so einer von diesen unvergesslichen Augenblicken, die das Herz weich werden lassen: Die ersten tapsigen Schrittchen auf vier Pfoten. Hach ♡

Am liebsten würde man die Süßen den ganzen Tag knuddeln, aber sie brauchen noch viel Ruhe und die Nähe zur Mama um große und selbstbewusste Räuber zu werden. Deshalb beschränken wir uns aufs zugucken und kurze Streicheleinheiten. Geduldig warten wir auf den Tag, an dem wir alle zusammen spielen können. Denn die Erfahrung sagt uns, ab jetzt dauert es nicht mehr lange.

Und deshalb lassen wir sie jetzt wieder schlafen und freuen uns auf die kommende Zeit.

Bis bald sagen die Räuber und Familie Schmidt.

PS: Alle kleinen Räuberchen haben schon eine liebe Familie gefunden, die sie aufnimmt. Gerne könnt ihr schon jetzt mit unseren Menschen Kontakt aufnehmen, wenn ihr einem zukunftigen Miniräuber ein zu Hause geben wollt.

10 Aug

Wir haben kleine Räuberchen

Es ist so warm zur Zeit und genau jetzt dürfen wir endlich unsere lang erwarteten Nachwuchsräuber begrüßen – Hurra!

Die Mama „Holly“ hat es trotz der Hitze komplikationslos geschafft fünf gesunde Welpen zur Welt zu bringen. Ihr und ihren Kleinen geht es super. Sie erholen sich derzeit abseits des Räubertrubels. Trotz des sehr heißen Wetters brauchen die Miniräuber Rotlicht um nicht zu frieren. Die Mama freut sich stattdessen in den Pausen auch mal auf den kühlen Fließen liegen zu können.

Es sind vier Mädels und ein Junge. Der Rüde ist bereits reseviert, ebenso wie eines der Mädchen. Über die Farben können wir noch nichts genaues sagen, außer, dass alle weiße Pfötchen und eine weiße Schwanzspitze haben. Die zwei Braunen werden in den nächsten Wochen sicher heller werden. Die anderen Beiden sind vermutlich schwarz.

Solltet ihr einer der verbleibenden Räuberinnen ein liebevolles Zuhause geben wollen, dann meldet euch bei unseren Hundeeltern – am besten gleich per Telefon, das geht am schnellsten. Gerne könnt ihr aber auch mailen oder das Kontakformular benutzen.

Wir melden uns bald wieder mit Neuigkeiten zu unserem Nachwuchs und neuen Bildern.

Habt bis dahin eine schöne Sommerzeit und besucht und bald wieder.

Bis bald sagt die Räuberbande und Familie Schmidt.

10 Mrz

Sie werden immer knuddeliger

Unsere kleinen Nachwuchsräuber sind schon richtig mobil. Sie raufen, lernen selbst zu fressen und einige benutzen auch schon ihr zartes Stimmchen um auf sich aufmerksam zumachen. Es ist immer wieder faszinierend die verschiedenen Charaktere zu entdecken, die sich jetzt so langsam zeigen. Wie bei euch Menschen gibt es eher schüchterne Hunde und die verrückten Draufgänger oder auch die ganz verschmusten.

Einiges müssen unsere Räuberchen auch erst noch lernen z.B. stubenrein zu sein. Aber keine Sorge auch das lernen sie noch.

Mittlerweile sind sie schon 7 Wochen alt und können nun bald in ihr neues Zuhause einziehen. Frühestens dürfen sie mit 8 Wochen ihr Elternhaus verlassen und das auch nur, wenn sie über 1000g wiegen.

Ein paar kleine Kunddelchen suchen noch eine neue liebe Familie. Wenn ihr ihnen ein liebevolles schönes Heim geben wollt, meldet euch einfach bei unseren Hundeeltern. Sie helfen euch bei allen Fragen und machen mit euch einen Termin zum Kennenlernen aus. Wir freuen uns auf euch.

Bis bald und einen schönen Abend wünscht euch die Rasselbande vom Räuberhaus!

25 Feb

Die Räuber werden so schnell groß

Unsere süßen Kleinen aus dem N-Wurf sind nun schon 5 Wochen alt. D.h. sie laufen und toben nun schon und entwickeln sich zu richtigen kleinen Persönlichkeiten. Auch die Fellzeichnung erkennt man jetzt schon viel besser. Trotzdem kann sich die jeweilige Farbe mit zunehmenden Alter noch leicht verändern.

Und noch eine kleine Sensation gab es in serem Räuberhaus!

Zum ersten mal in 35 Jahren Züchtererfahrung unserer Hundeeltern erblickten gleich zwei neue Räuber-Würfe das Licht der Welt.

Hier stellen sich die Zwerge vom O-Wurf vor:

Hallo, wir sind die oberniedlichen Räuber aus dem O-Wurf.

Falls ihr euch für einen kleinen Räuber interessiert und überlegt einem von ihnen bei euch aufzunehmen, tretet einfach mit uns in Kontakt. Egal ob per E-Mail an bolonka-marianne@gmx.de oder per Telefon oder über unser Kontaktformular, unsere Hundeeltern beantworten gern eure Fragen und vereinbaren einen Besuchstermin mit euch.

Bis Bald.

22 Jan

Hurra, Nachwuchs im Räuberhaus!

Es herrscht große Freude im Räuberhaus!

Am Montag, den 20.01.2020, erblickten die kleinen Nachwuchsräuber das Licht der Welt. Mama und Babys sind wohlauf und erholen sich zur Zeit von der Geburt. Die niedlichen Räuberchen verschlafen fast den ganzen Tag und wenn sie mal nicht schlafen, trinken sie fleißig um große Räuber zu werden. So soll das sein!

Jetzt bekommen sie erstmal Zeit in der neuen Welt anzukommen. In etwa 14 Tagen werden sie die Äuglein öffnen, die jetzt noch fest verschlossen sind. Dann gibt es auch neue Fotos unserer kleinen Racker, versprochen.

Wenn ihr überlegt einem kleinen Räuber ein Zuhause geben zu wollen, meldet euch einfach bei unseren Hundeeltern. Sie freuen sich auf eure Nachricht.

Bis bald

Die Rasselbande vom Räuberhaus

10 Nov

Wir wünschen allen Räuberchen viel Spaß im neuen Zuhause

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden wir unsere Nachwuchsräuber und freuen uns, dass alle liebe neue Menschen gefunden haben.

Wir wünschen euch nur das Beste und sind gespannt ab und zu von euch zu hören und zu lesen. Und sollte es mal nicht so gut laufen, stehen euren frischgebackenen Hundeeltern unsere Menschen immer mit einem offenen Ohr und Rat zu Verfügung.

Bei uns im Räuberhaus zieht nun erstmal wieder Ruhe ein. Das heißt es ist Zeit für uns ausgiebig mit Herrchen und Frauchen zu kuschel, zu spielen und gemeinsam wieder Kraft zu tanken um im neuem Jahr wieder vorbereitet zu sein. Pausen sind eben wichtig, damit alle gesund und munter bleiben.

Wir freuen uns, wenn ihr immer mal wieder vorbeischaut, damit ihr es nicht verpasst, wenn wieder Nachwuchs ins Räuberhaus ansteht. Denn hier erfahrt ihr es zuerst 😉

05 Sep

Es stellen sich vor: Die Räuberchen vom M-Wurf

Nun ist es bald soweit und die großen Räuber vom L-Wurf ziehen bei ihren neuen Familien ein. Ein Abschied der nie wirklich leicht fällt. Trotzdem freuen sich Herrchen und Frauchen, dass alle ein liebevolles zu Hause bei netten Menschen gefunden haben.

Doch diesmal kehrt so schnell keine Ruhe ein im Räuberhaus. Die nächsten Nachwuchsräuber machen schon die Wiese unsicher und halten alle auf Trap – sonst wäre es ja auch langweilig.

Es sind drei Jungs und drei Mädchen. Also perfekt gemischt. Sie sind jetzt fast vier Wochen alt und werden immer selbstständiger. Und damit auch wuseliger, deshalb dürfen sie jetzt von ihrem gemütlichen Wurfkörbchen ins kleine Gehege umziehen. Dort können sie in Ruhe laufen und raufen ohne das Tanten oder Onkel stören.

Auch wenn die Kleinen jetzt sehr neugierig sind und mobil werden, brauchen sie noch viel Ruhe und Schlaf. Und natürlich brauchen sie auch noch ganz viel Mama. Deshalb ist die Trennung von den großen Räubern sinnvoll und wichtig. Aber bald dürfen sie auch mit ihren Tanten und Onkeln spielen.

Hier noch ein paar süße Bilder der kleinen Räuberchen.

28 Aug

Wir sind jetzt 6 Wochen alt

Wie die Zeit vergeht…

Hallo liebe Besucher, wir, die kleinen Räuber von L-Wurf, sind jetzt 6 Wochen alt. Wir schlafen noch viel, doch in den Schlafpausen geht’s rund! Spielen, Raufen, Rennen, Entdecken stehen auf dem Programm. Es macht so viel Spaß 😀

Wir sind ein bunter Haufen und bei dem einen oder anderen erkennt man auch schon einen kleinen Charakterkopf. Am liebsten spielen wir mit Herrchen und Frauchen oder auch mit ihren Besuchern – ersatzweise gehen auch Papiertücher 😉

Uns geht es prächtig und wir wachsen jeden Tag. Deshalb freut euch schon auf die nächsten Fotos von uns, denn da werden wir schon wieder etwas anders aussehen.

Bis bald!

Die kleinen Räuber